SHOP > Weingut Hofgut Falkenstein > Hofgut Falkenstein Krettnacher Euchariusberg Spätlese Förster 2021

Hofgut Falkenstein - Krettnacher Euchariusberg Spätlese "Förster" 2021

Klein 94+/100

Rauchig, erfrischend, kräutrig-mineralisch

 

Hofgut Falkenstein Krettnacher Euchariusberg Spätlese Förster 2021 - Spätlese Primaballerina in typischer Falkenstein-Manier!

 

Fein rauchiger Duft mit feinen Feuersteinnoten von der Spontangärung, dazu Limette, rote Grapefruit und weißer Pfirsich mit kräutrig-mineralischen Anklängen. Am Gaumen transparent und filigran mit der Leichtigkeit eines Kabinett, sehr feiner, seidiger Struktur und angedeutetem Schmelz, delikater Süße und hochnobler Säure, mit sehr gutem mineralischem Rückgrat und erfrischendem Nachhall mit Noten von Orangenschale und grünen Mandarinen.

Hofgut Falkenstein Subskribtion - Jahrgang 2022:

Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff "Newsletter abonnieren" an info@vinothek-der-saar.de und sichern Sie sich die begehrten Weine von Hofgut Falkenstein!

_________________________________________________________________

Artikel:               ausgetrunken

Lieferzeit:           2-3 Werktage

Versandkosten:  6,90 € Versandkostenpauschale (ab 120 € frei)

Wein

Art:                        Weißwein

Rebsorte:               Riesling

Inhalt:                    0,75l

Alkoholgehalt:       7,5% vol.

Restzucker:            .,.g/l

Säure:                    .,. g/l

Trinkreife:              2022-2047

Lage(n)

Saar

Krettnacher Euchariusberg

Empfehlungen

Trinktemperatur:   10-12°C

Passende Speisen: 

- Austern

- Lachs Kanapées

- Räucherforelle mit Kartoffelsalat

Verschluss Naturkorken
Allergene

enthält Sulfite

Abfüller Weingut Hofgut Falkenstein, Falkensteinerhof 1, 54329 Konz

Marius Klein über:                                                     94+/100

Hofgut Falkenstein Krettnacher Euchariusberg Spätlese "Förster" 2021

"Hofgut Falkenstein Krettnacher Euchariusberg Spätlese Förster 2021 hat einen irren Trinkfluss für eine Spätlese. Trinkt sich im Prinzip wie ein Kabinett und bringt einfach den Hauch mehr Restzucker und Schmelz mit, die dem Wein eben doch die Eleganz und Noblesse einer Spätlese verleihen. Aber bei dieser Spätlese ist Vorsicht angesagt, beängstigender Trinkfluss!" 94+/100

Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch:


Anrufen

E-Mail

Anfahrt