Saarburg

Saarburg ist die Kreisstadt des Landkreises Trier-Saarburg und hat ca. 6.500 Einwohner.

 

Urkundlich erwähnt ist Saarburg erstmals im Jahre 964 durch die Errichtung der Feste Saarburg durch Graf Siegfried von Luxemburg. Die Stadtrechte wurden verliehen durch Kaiser Rudolf von Habsburg im Jahre 1291.

 

Die Stadt ist Zentrum des Saarweins und liegt am Ufer der Saar. Die ehemaligen Fischerhäuser bilden eine reizvolle Altstadt.

 

Sehenswert ist inmitten der Stadt, am Buttermarkt, der größte innerstädtische Wasserfall Europas. Hier stürzt die Leuk über Felskaskaden imposant 18 Meter in die Tiefe, bis sie ca. 100 Meter weiter in die Saar mündet.

 

Oberhalb der Stadt, auf einem Berghügel, thront die mächtige Burgruine "Saarburg", von der man einen imposanten Ausblick auf Saarburg, Beurig, die Flußwindungen der Saar und den fernen Hang des Ockfener Bocksteins hat.

 

Aktuell hat Saarburg noch 4 Winzerbetriebe, die ihre Weine komplett selbstvermarkten. Die Rebfläche beträgt ca. 40 Hektar.

 

Die bekannten Saarburger Lagen sind:

 

* Rausch

* Fuchs

* Schloßberg