Ayl

Mit ca. 1.420 Einwohner zählt Ayl zu den großen Gemeinden der unteren Saar. Die Gründung von Ayl wird zurückgeführt auf eine römische Korhorte, die sich dort niederließ und ein römisches Kastell gründete. Nach einer ins deutsche übersetzten alten Chronik leitet sich der Ortsname Ayl von "Adler" ab.

 

Der Weinbau an den umliegenden Hängen reicht zurück bis in die Römerzeit. Heute bewirtschaften noch 23 Weinbaubetriebe ca. 58 Hektar Rebfläche; 8 Betriebe sind selbstvermarktende Weingüter.

 

Die bekannte Weinlage der Gemeinde ist die

 

* Ayler Kupp